GFK-Familienfreizeiten 2021 im Odenwaldinstitut und in der Flambacher Mühle im Harz

1.) So. – So., 25.7. – 1.8. 2021 im Odenwald-Institut

Ansprechpartner ist Ingmar Dalchow. Im Team: Ingmar Dalchow, Kirsten Kristensen, Georgis Heintz, Jochen Hiester, Tim Herlet und weitere

Weitere Informationen und Anmeldung über das Odenwaldinstitut

2.) So. – So., 8. – 15.8.2021 in der Flambacher Mühle im Harz

Ansprechperson ist Ingmar Dalchow, im Team: Ingmar Dalchow, Bärbel Klein, Jochen Hiester, Georgis Heintz, Kirsten Kristensen, Tim Herlet und weitere

Anmeldungen nimmt Ingmar Dalchow per Email oder Telefon: 0175 4021620 entgegen

Die Kosten staffeln sich je nach Ihrem Einkommen. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ingmar Dalchow.

 

3.) Sa., 14. August 2021 – Sa., 21. August 2021 im Odenwald-Institut

Ansprechperson: Marianne Sikor

Weitere Informationen und Anmeldung über das Odenwald-Institut

Was ist eine GFK-Familienfreizeit:

Für alle, die einen gewaltfreien Umgang in der Familie und in nahen Beziehungen lernen und leben möchten, ist eine Familienfreizeit eine gut geeignete Möglichkeit. Ich selbst kenne keinen besseren Ort, Gewaltfreie Kommunikation in alltäglichen Situationen mit Kindern, mit Partner/in oder auch Großeltern zu üben und zu erleben. Der Begriff „Familie“ ist dabei weit gefasst, wir heißen alle Menschen in allen möglichen Lebensformen willkommen:   „Mutter-Vater und Kind(er)“- Familie, „Alleinerziehende und ihr(e) Kind(er), mit Großeltern oder ohne, gleichgeschlechtliche Eltern mit Kind(ern) und auch Einzelpersonen sind schon gekommen- das Spektrum ist bunt.

Am Vormittag gibt parallel ein Seminar-Programm für die Eltern und ein Kreativ-Programm in erster Linie für die Kinder, wobei die Grenzen fließend sind. Das Kreativ-Programm verstehen wir nicht als „Kinderbetreuung“ im klassischen Sinne, sondern es ist auch ein Angebot für das gemeinsame Erleben von Erwachsenen und Kindern. Insbesondere für Kinder unter 3 Jahren ist es wichtig, dass eine Bezugsperson (Mutter, Vater, Oma…) dabei ist. Für uns steht dabei ein gemeinsames Miteinander in der Haltung der Gewaltfreien Kommunikation im Mittelpunkt.

Die Seminarthemen drehen sich rund um das Thema „Zusammenleben in der Familie“, sie werden prozessorientiert je nach Wünschen der Teilnehmenden angeboten. Auch konkrete Konfliktsituationen oder Themen der Partnerschaft können bearbeitet und begleitet werden.

Drum herum gibt es viel Raum für Kontakte knüpfen, Geselligkeit, Spaß, Klönen, schwimmen gehen und andere gemeinsame Aktionen. 

Bärbel Klein

geschrieben am 12. Juni 2020 von