Abenteuer Ehrlichkeit und Einfühlung – 14. Fortbildung und Jahrestraining – Teil 1

18 Tage, um Gewaltfreie Kommunikation zu lernen und zu leben in Norddeutschland

mit Gerhard Rothhaupt (D) & Kirsten Kristensen(DK), Trainer für gewaltfreie Kommunikation (CNVC)

Beginn 29. 3. bis 1.4. 2012

Dieses Jahrestraining ist für Menschen gedacht, die mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) echte Veränderungen in ihrem Leben erreichen wollen. Die Balance zwischen Ehrlichkeit und Einfühlung gegenüber uns selbst und An­de­ren spielt dabei eine wichtige Rolle. Und diese Balance ist ein Abenteuer, das Mut erfordert und viele Überraschungen birgt. Den Weg durch dieses Jahr wirst du selbst finden. Die Gruppe und die TrainerInnen werden dich dabei unter­ stützen, Brücken über Schluchten zu bauen, schwierige Wegstücke zu meistern, die Aussicht zu genießen und ausgelassen zu feiern. Die Gewaltfreie Kommunikation wird auf diesem Weg zu einem selbstverständlichen Begleiter weit jenseits von Sprache und von Richtig und Falsch.

Inhalte

Hier einige Aspekte, die wir gern einbringen möchten.

  • Den eigenen Umgang mit den vier Schritten finden / erweitern
  • Gewaltfreie Kommunikation bei inneren und äußeren Konflikten
  • Wertschätzung gegenüber uns selbst und anderen wahrnehmen und ausdrücken
  • Gleichgewicht zwischen Ehrlichkeit und Einfühlung – Giraffentanz
  • Trauern und Feiern auf giraffisch
  • Eigene Muster erkennen und verändern, Wahlmöglichkeiten entwickeln
  • Gewaltfreie Kommunikation und Sozialer Wandel
  • Umgang mit Wut, Ärger, Depression
  • Transformation verzweifelter Bedürfnisse
  • Beharrlichkeit ohne Verurteilung
  • Wichtige Schlüsselunterscheidungen wie Gefühle, Werte, Interpretationen; Macht mit – Macht über; Strafende -schützende Gewalt; Bewusste Wahl – die Alternative zu Rebellion und Gehorsam; Wiederherstellende und strafende Gerechtigkeit.

Themenübersicht Jahrestraining

Wie wir arbeiten

Wir versuchen in diesem eine Balance zwischen Lernen mit Hilfe klar strukturierter Übungen auf der einen Seite und prozessorientiertem Arbeiten auf der anderen Seite. Prozessorientiert, heißt: Wir lassen uns von dem leiten, was bei den TeilnehmerInnen und in der Gruppe lebendig ist. Inputs, Reflexionen, Einzelarbeit, Kleingruppen und Plenumsarbeit wechseln sich mit speziellen Übungen ab. Dabei ist uns eine Balance zwischen Intensität und Leichtigkeit besonders wichtig. So können Weinen und Lachen gleichberechtigt nebeneinander stehen, Trauern und ausgelassenes Feiern gleichermaßen ihren Platz finden wie intensive Arbeit an eigenen Themen und theoretisch-inhaltliche Inputs. Neben wechselnden Kleingruppen wird es auch Untergruppen (sog. Empathiegruppen) geben, die über die gesamte Fortbildung konstant bleiben und die sich auch zwischen den Ausbildungsblöcken treffen. Auf diese Weise entsteht ein vertraute Gruppe innerhalb der Gesamtgruppe. Außerdem werden wir Coachingpartnerschaften initiieren.

Weitermachen und Zertifizierung

Die Ausbildung schließt mit einer Teilnahmebescheinigung von Visionen & Wege ab. Sie ist gleichzeitig ein Baustein auf dem Weg zur internationalen Zertifizierung als Trainer für Gewaltfreie Kommunikation durch das Center for Nonviolent Communication (CNVC). Diese Zertifizierung erfordert zur Zeit mindestens 50 Tage Training inklusive eines internationalen Intensivtrainings (9 Tage), sowie eine intensive Beschäftigung mit Gewaltfreier Kommunikation im Alltag, Assistenzen und eine Reihe von Feedbacks. Ziel ist es, zunächst die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation zu integrieren und sie dann als Trainer weiter zu geben. Weitere Informationen unter http://de.nvcwiki.com/index.php/Allgemeines_Zertifizierung.

Wir bieten Euch an, das Seminar für 1.000 € (Privatzahler) bzw. 1400 € (Firmenzahler) in einem Folgejahr nochmals zu besuchen. Dabei ist die Anzahl der Plätze möglicherweise begrenzt. Außerdem bieten wir in begrenztem Maße die Möglichkeit zur Hospitation/Assistenz nach Abschluss der Jahresgruppe.

Bis 750 € vom Staat

Infos über Fördermöglichkeiten finden Sie hier

Argumentations-hilfen

für alle, die Ihre Chefs überzeugen wollen, gibt’s eine Argumentationshilfe für den Betrieb

und eine weitere Argumentationshilfe für LehrerInnen

Referenz der bayerischen Akademie für Lehrerfortbildung

Ausführliche Inhaltsübersicht  als pdf (123 kb)

Organisatorisches

Wir bieten diese Fortbildung in Kooperation mit dem Osterberginstitut an. Das Seminar kann als Bildungsurlaub und als Lehrerfortbildung in Schleswig-Holstein und Niedersachsen anerkannt werden. Andere Länder ggf. ebenfalls möglich.

Zeit, Ort:

Insgesamt 18 Tage in 4 Blöcken. Kirsten wird bei mindestens 2 Blöcken anwesend sein.

Beginn: 29. 3. bis 1. 4. 2012;

Weitere Termine (alle 2012):

  • 08. – 11. 6. Teil 2
  • 28. 8. – 2. 9. Teil 3
  • 22. – 25.11. Teil 4

Alle Teile finden im wunderschönen Osterberginstitut an der Plöner Seenplatte nördlich von Hamburg statt. Beginn jeweils am ersten Tag um 10:00, Ende am letzten Tag um ca. 16:00.

Die Fortbildung wendet sich an Menschen, die ein Jahr lang gemeinsam lernen und wachsen wollen. Sollte dir unsere Arbeit nicht zusagen, so ist innerhalb von einer Woche nach dem ersten Block ein Rücktritt ohne zusätzliche Kosten möglich.

Seminargebühr / Anmeldung / Förderung:

Seminargebühr: Bei Anmeldung bis 31. 12. 2011: 1950 € für Privatzahler, 2.700 Euro für Firmenzahler. (440 € / 600 € für den 1. Block). Ab dem 1.1.2011 erhöht sich die Seminargebühr um 150 Euro (40 Euro für den ersten Block).

Für das Seminar kann die Bildungsprämie in Höhe von 500 Euro angerechnet werden. Auch länderspezifische Förderungen sind möglich. Es kann auf Anfrage Bildungsurlaub beantragt (Schleswig-Holstein; Weitere Länder auf Nachfrage ggf. möglich).

Hinzu kommen Kosten für Übernachtung und Verpflegung: Im Osterberg-Institut € 48,50 (DZ) bzw. € 62,50 (EZ) pro Tag.

Anmeldung online beim Osterberginstitut, Frau Hübner-Velten.

Anfahrt

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
My location
Google MapsRoutenplanung starten
Osterberginstitut
Am Hang, 24306 Bösdorf, Deutschland
Gerhard Rothhaupt

geschrieben am 26. November 2011 von Gerhard Rothhaupt
International zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC) seit 2004. Kommunikationstrainer, Moderator und Coach seit 1998.

weitere Artikel von